Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Oktober 2022, Nr. 232
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
11.04.2020 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Getrennte Wege

Zu jW vom 2.4.: »Vorschlag«

Die junge Welt kündigte eine Abendsendung im MDR zu Kurt Weills 120. Geburtstag mit dem Satz an: »Der aus Dessau stammende Kurt Weill hatte Brecht nicht nötig – aber geholfen hat er doch.« Warum schreibt einer so was? Der Autor muss viel über Weill wissen. Aber schon einen Satz später heißt es: »1935 mussten der Komponist und seine Frau Lotte Lenya emigrieren« – stimmt nicht. Weill floh direkt nach der Machtübergabe an Hitler seiner jüdischen Abstammung wegen nach Frankreich und emigrierte 1935 in die Vereinigten Staaten. Auch Bertolt Brecht ging sofort ins Ausland und schließlich in die USA (…). Beide waren von Hitler ausgebürgert, und beiden waren die Tantiemen eingefroren (…). Weltberühmt waren beide. Erreicht hatten sie das durch die »Dreigroschenoper«, hinzu kamen weitere fünf Werke innerhalb der kurzen Zeit von rund fünf Jahren. 1927 hatte das angefangen. Der streng im jüdischen Glauben erzogene Dessauer Ka...

Artikel-Länge: 6013 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €