1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
04.04.2020 / Ausland / Seite 6

Zwischen Abzug und Eskalation

US-Regierung spielt im Irak mit dem Feuer. Möglicherweise völkerrechtswidrige Verlegung von »Patriot«-Raketen in das Land

Wiebke Diehl

Es gebe »sehr gute Informationen«, dass mit dem Iran verbündete irakische Gruppen einen Angriff auf US-Soldaten planten, erklärte US-Präsident Donald Trump am Mittwoch abend (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus. Auf Twitter behauptete er, Iran plane einen »Überraschungsangriff« auf US-Militärstützpunkte im Irak, für den Teheran dann »wirklich einen sehr hohen Preis zahlen« werde – selbstverständlich ohne irgendeinen Beweis dafür vorzulegen.

Wie aus einem Drehbuch mutet da an, dass erst am Montag die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf US-amerikanische und irakische Militärkreise gemeldet hatte, die USA verlegten »Patriot«-Abwehrraketen unter anderem auf den vom US-Militär mit mehreren hundert Soldaten genutzten Militärstützpunkt Ain Al-Assad im Westirak. Dieser war im Januar in Folge der völkerrechtswidrigen Ermordung des iranischen Generals Kassem Soleimani durch eine US-Drohne zum Ziel iranischer Raketenangriffe geworden. Auch im ir...

Artikel-Länge: 4078 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €