Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.06.2003 / Feuilleton / Seite 12

Am Ende

Wo der Selbstmörder schlapp macht: Zum Film »Japon«

Jakob Hesler

Mexikanische Berglandschaft in Cinemascope. Müde und souverän hinkt ein Mittfünzfiger durch das Panorama. Sein Gehstock hat einen luxuriösen Knauf, doch der Mann ist schlampig gekleidet und unrasiert. Er trifft Einheimische, die Vögel schießen, und fragt sie nach dem Weg ins Dorf. »Was wollen Sie denn in diesem Nest?« – »Ich will mich umbringen.«

Mit seltener visueller Intelligenz (Caméra d’or in Cannes 2002) inszeniert der 31jährige Regiedebütant Carlos Reygada das doppelbödige Drama um dieses Selbstmordvorhaben. »Japon« wurde auf 16-Millimeter-Film gedreht und anschließend aufgeblasen. Grobkörnig flirren die Gebirgszüge. Merkwürdig kalt kontrastieren Farben das Grau der Geröllhalden. Eine Einstellung von sonnendurchflutetem Geäst wird überbelichtet und in eine abstrakte Grafik transformiert. Die Wirklichkeit gerinnt in solchen Momenten ähnlich wie bei Andrej Tarkowski zu einem undeutbaren Muster.

Den konkreten Grund der Verzweiflung des namenlos...



Artikel-Länge: 3165 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €