Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.06.2003 / Ansichten / Seite 2

Kampagne gegen EU-Interventionsarmee: Den Kriegstreibern in die Suppe gespuckt?

jW sprach mit Björn Blach, Mitglied der Bundesgeschäftsführung der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ)

Markus Bernhardt

F: Die SDAJ hat zusammen mit den anderen Mitgliedsorganisationen des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ) eine Kampagne gegen den Aufbau einer EU-Interventionsarmee durchgeführt. War es ein Erfolg?

Für eine Auswertung ist es noch zu früh. Die Kampagne läuft noch bis zum EU-Gipfel in Thessaloniki am 20. und 21. Juni. Dort werden wir gemeinsam die gesammelten Unterschriften an Mitglieder der linken Fraktion des EU-Parlaments übergeben und uns an den Protestaktionen gegen den Gipfel beteiligen. Im Moment haben wir fast 10000 Unterschriften, wir erwarten aber noch Rücklauf. Politisch war die Kampagne auf jeden Fall ein Erfolg. Ich denke, wir konnten helfen, in der Friedensbewegung die Gefahr der EU Militarisierung aufzudecken.

F: Manche linken Organisationen haben in bezug auf die Kampagne von einer falschen Schwerpunktsetzung gesprochen und hätten sich eine intensivere Arbeit gegen den Irak-Krieg gewünscht. War dieser Krieg kein Thema für die SD...



Artikel-Länge: 3308 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €