Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
28.03.2020 / Ausland / Seite 1

Kopfgeld auf Maduro

USA wollen Ermordung des venezolanischen Präsidenten provozieren

Modaira Rubio, Caracas

Inmitten der weltweiten Coronaviruspandemie verschärfen die USA ihre Aggression gegen die Regierung Venezuelas. Am Donnerstag (Ortszeit) setzte Washington ein »Kopfgeld« auf den gewählten Präsidenten des südamerikanischen Landes, Nicolás Maduro, sowie auf den Chef der Verfassunggebenden Versammlung, Diosdado Cabello, aus. US-Generalstaatsanwalt William Barr begründete die Verfolgung der venezolanischen Repräsentanten mit deren angeblicher Verwicklung in Drogengeschäfte und setzte allein für die Festnahme Maduros eine Belohnung von 15 Millionen US-Dollar aus, für den Kopf Cabellos soll es zehn Millionen geben.

In Venezuela wird vermutet, dass die US-Administration mi...

Artikel-Länge: 2112 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €