Gegründet 1947 Freitag, 16. April 2021, Nr. 88
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
24.03.2020 / Feuilleton / Seite 11

Isch so!

Schockartige Umwälzung: Noch ein Coronatagebuch

Pierre Deason-Tomory

Mittwoch, 18. März

Nürnberg. Was für ein schöner Tag! Die Sonne scheint, die Viren wimmeln, ich habe heute Ausgang. Es sind Besorgungen zu machen. Gut gelaunt, lege ich bei der Morgentoilette Parfüm auf. Ich will mich auch rasieren, finde aber mein Gesicht im Spiegel nicht.

Vor der Apotheke eine lange Warteschlange. Der eingehaltene Mindestabstand entspricht nicht den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. »Mei Mo is grod nei ganga«, sagt eine Dame neben der Schlange zu ihrer Bekannten. »Sind Sie sicher, dass der zrügg kommt?« fragt einer von weiter hinten.

In Weimar-Ehringsdorf stießen am Dienstag mehrere Männer zum Feierabend an, als ein 34jähriger plötzlich husten musste. Er solle jetzt besser gehen, sagten die anderen, er wollte aber weiter trinken. Sie haben ihn krankenhausreif geprügelt.

Donnerstag, 19. März

Die Thüringer Handwerkskammer hat gegen die Schließung der Friseurläden protestiert. Friseurbetriebe seien notwendig, wenn das »tägliche Leben...

Artikel-Länge: 6725 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €