Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Montag, 1. März 2021, Nr. 50
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
13.03.2020 / Thema / Seite 12

Kolossaler Brandherd

Kapp-Putsch. Vor 100 Jahren putschte die protofaschistische Rechte gegen die Republik. Teil 1: Der Staatsstreich und die bürgerlichen Parteien

Leo Schwarz

Am 11. März 1920 brachte das Zen­tralorgan der KPD unter der Überschrift »Pogromübungen« eine Einschätzung der politischen Lage. Nach dem Massaker vor dem Reichstag im Januar (siehe jW-Thema in der Ausgabe vom 11./12. Januar 2020) war – mit Ausnahme Süddeutschlands und Sachsens – der Ausnahmezustand verhängt und nicht mehr aufgehoben worden; eine neue Welle scharfer Repression hatte sich gegen den linken Flügel der Arbeiterbewegung und seine Presse gerichtet. Nationalistische Ausschreitungen und Attentate häuften sich. Das, so die Rote Fahne, seien die »Schatten, die das Ludendorffregiment vorauswirft«. Das konterrevolutionäre Bündnis von 1918/19, das die SPD-Führung mit dem liberalen Bürgertum und der äußersten Rechten gegen die radikale Linke eingegangen war, werde, zum Nachteil der »Scheidemannschaft«, von rechts aufgekündigt. Eine Diktatur, deren Haupt der 1918 vor der Revolution nach Schweden geflohene, im Vorjahr aber wieder zurückgekehrte General E...

Artikel-Länge: 19739 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen