Gegründet 1947 Donnerstag, 16. Juli 2020, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
05.03.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Bye-bye Deutsche Bank?

Finanzriese in Großbritannien wegen Geldwäsche unter Beobachtung. Aufsichtsbehörde droht mit Marktausschluss

Steffen Stierle

Der Deutschen Bank droht in Großbritannien neuer Ärger. Die dortigen Finanzaufsichtsbehörden sind unzufrieden mit den Maßnahmen des Kreditinstitutes gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung, berichtete die Financial Times (FT) zum Wochenbeginn. Die »Financial Conduct Authority« (FCA) hatte das Unternehmen schon 2016 angezählt und seither wiederholt über die Missachtung verhängter Sanktionen geklagt. Mit dem »Brexit« bekommt die Behörde allerdings eine neue Waffe in die Hand: den Ausschluss vom britischen Markt.

Bislang kann die Bank, wie andere nichtbritische Geldhäuser der EU auch, mit dem »Europäischen Pass« am Finanzplatz London tätig werden. Endet mit dem »Brexit« auch die Mitgliedschaft Großbritanniens im EU-Binnenmarkt samt Kapitalverkehrsfreizügigkeit, liegt es künftig einzig an den britischen Autoritäten, einer ausländischen Bank Zugang zu gewähren – oder eben nicht. Für die Deutsche Bank wäre es ein erheblicher Rückschlag, würde sie im kommenden J...

Artikel-Länge: 4369 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €