Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
05.03.2020 / Inland / Seite 4

Klartext in Olbernhau

Sachsen: AfD lädt neoliberalen Reaktionär zum Vortrag. Landeschef Urban will an Wahlrechtsentzug für Arme »arbeiten«

Steve Hollasky

Alexander Gauland hat vor fünf Jahren behauptet, seine Partei sei »im Moment die Partei der kleinen Leute«. Dass das Gegenteil davon der Fall ist, hat sich inzwischen hier und da herumgesprochen. Unlängst bemühten sich seine sächsischen Parteifreunde darum, den inzwischen zum »Ehrenvorsitzenden« der AfD aufgerückten Gauland zu widerlegen.

Bereits am 23. Januar hatte die AfD Markus Krall, Vorstand der Degussa-Goldhandel GmbH, nach Olbernhau, eine Kleinstadt im Erzgebirge, eingeladen. Der Volkswirt betätigt sich auch als Publizist und ist in dem in Deutschland sehr lebendigen Milieu marktradikaler Fanatiker ein kleiner Star. In Olbernhau sprach mit Jörg Urban auch der wenige Wochen später wiedergewählte Chef der sächsischen AfD. Mitschnitte der Reden kursieren nun in den »sozialen Netzwerken«. Krall, der bereits mehrfach bei Veranstaltungen der AfD gesprochen hat, trug an diesem Tag zum Thema »Wer rettet Europa?« vor. Er warb in seiner gut halbstündigen Red...

Artikel-Länge: 4127 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!