Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
29.02.2020 / Inland / Seite 4

Gute Atmosphäre

Hamburg: Erste Beratungen von SPD und Grünen. Linke organisiert Protest gegen »Matthiae-Mahl«

Kristian Stemmler

In Hamburg stehen die Zeichen nach der Bürgerschaftswahl auf eine Fortsetzung der »rot-grünen« Koalition. Am Freitag trafen sich Vertreter von SPD und Bündnis 90/Die Grünen zu ihrem ersten Sondierungsgespräch. Bei dem Treffen zwischen Hamburgs Erstem Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), der Zweiten Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) und weiteren Vertretern beider Parteien ging es zunächst um eher allgemeine Themen der Zusammenarbeit. Konkrete Vorhaben seien nicht diskutiert worden, hieß es von beiden Parteien nach dem Treffen.

Das Gespräch habe in einer »guten und positiven Atmosphäre« stattgefunden. Die Sondierungen sollen nach einer einwöchigen Pause am 9. März fortgesetzt werden. Dann treffen sich zunächst SPD und CDU. Voraussichtlich ebenfalls am 9. März ist zudem eine Fortse...

Artikel-Länge: 2493 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €