Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Gegründet 1947 Dienstag, 4. August 2020, Nr. 180
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti« Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
22.02.2020 / Inland / Seite 8

»Bürgerliche Medien bagatellisieren Morde«

In Hanau existiert seit Jahren eine aktive rechte Szene – DGB war mehrmals Ziel von Angriffen. Ein Gespräch mit Tobias Huth

Gitta Düperthal

Nach der Ermordung von zehn Menschen mit meist migrantischem Hintergrund in Hanau in der Nacht auf Donnerstag sagte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, CDU, in einer ersten Reaktion am Donnerstag morgen: »Ob Rechts- oder Linksextremismus«, all das sei furchtbar. Wie bewerten Sie das?

Bei all dem, was man über den Täter und seine rassistische Ideologie zu dem Zeitpunkt wusste, ist das absurd. Die widersinnige Gleichsetzung von rechts und links, die von bürgerlichen Parteien immer wieder bemüht wird, muss aufhören. Gerade nach den extrem rechten Anschlägen, die es 2019 in Hessen gegeben hatte: dem Mord am Regierungspräsidenten Walter Lübcke am 2. Juni in Kassel und dem Attentat auf einen 26jährigen Eritreer am 22. Juli in Wächtersbach. In Hessen ist Rechtsterrorismus ein großes Problem. Bouffier hat schon beim NSU-Mord an Halit Yozgat im Frühjahr 2006 in Kassel eine fragwürdige Rolle gespielt, indem er den Quellenschutz des Verfassungsschutzes ...

Artikel-Länge: 3868 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €