Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.05.2003 / Inland / Seite 6

Neuer Streit in der SPD

Nordrhein-Westfalen: Koalition mit den Grünen auf der Kippe: Vor Krisengipfel festigen Schröder und Steinbrück ihre Positionen

Jürgen Elsässer

Der Kanzler hat es in diesen Tagen wahrlich nicht leicht. Noch in der vergangenen Woche hatte er im Parteivorstand eine klare Mehrheit für sein soziales Kahlschlagsprogramm (»Agenda 2010«) erhalten und DGB-Chef Michael Sommer in einem Geheimtreffen zum Abblasen der Gewerkschaftsproteste bis zum Herbst bewogen. Das glänzende Ergebnis bei den Bürgerschaftswahlen in Bremen am Sonntag ließ sich sogar mit einigem Bemühen als Indiz werten, daß die Sozialdemokraten noch Anhänger in der Bevölkerung haben.

Doch am Montag war schon wieder Katzenjammer, und am Dienstag kam ein fetter Kater hinzu. Schröders Partyschreck hört auf den Namen Peer Steinbrück und ist Chef der SPD-Grünen-Koalition in Nordrhein-Westfalen. Der Kanzler hat ihn für den morgigen Donnerstag zum Rapport nach Berlin bestellt, weil der Ministerpräsident zu Wochenanfang nichts Besseres zu tun wußte, als das Regierungsbündnis an Rhein und Ruhr in Frage zu stellen. Schröder sieht das als Schwächun...

Artikel-Länge: 4447 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.