1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
06.02.2020 / Ansichten / Seite 8

Bürgerbündnis

Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten

Arnold Schölzel

Das bundesdeutsche Bürgertum hat sich schon lange entschieden, neben der rassistischen auf die offen faschistische Karte zu setzen. Siehe die fast ununterbrochenen fremdenfeindlichen Kampagnen der vergangenen 40 Jahre – angefangen mit dem Mord an zwei Vietnamesen durch Neonaziterroristen 1980 in Hamburg. Neu ist: Im Unterschied zu damaligen Profiteuren wie »Republikanern« oder DVU verfügt die AfD, die lächerlich, aber wirksam unter »rechtspopulistisch« läuft, mit Abgeordneten in allen 16 Landtagen und im Bundestag über genug Organisationskraft und finanzielle Mittel, um sich für lange Zeit einrichten zu können.

Alle drei Rechtsparteien waren Ausgründungen aus CDU/CSU und FDP. Es war eine Frage der Zeit, wann sich die »Mitte« zum »bürgerlichen Bündnis« auch mit dem faschistischen Flügel der AfD bereitfinden würde. Am 1. September 2019 plapperte MDR-Moderatorin Wiebke Binder in der Sendung zur säc...

Artikel-Länge: 2815 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €