Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. August 2020, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo! Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
06.02.2020 / Inland / Seite 5

Wer es sich leisten kann …

Sozialverbände kritisieren Debatte um Lebensmittelpreise: Armut nicht gegen Maßnahmen für Umwelt- und Klimaschutz instrumentalisieren

Susan Bonath

Nach bundesweiten Bauernprotesten gegen Preisdumping und einem Spitzentreffen im Kanzleramt am Montag haben sich Sozialverbände und Politiker in die Debatte um »faire Lebensmittelpreise« eingemischt. Die großen Handelsketten dürften die Armut in Deutschland nicht für ihre Preispolitik sowie gegen Umwelt- und Klimaschutz instrumentalisieren, fordern sie.

Es gehe nicht um Mindestpreise, sondern um Mindestqualität, die in einem reichen Land wie Deutschland für alle Standard sein müsse, mahnte Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes. Zu Dumpingpreisen sei dies nicht zu haben, sagte er. Die Mehrkosten müssten sich aber in der Grundsicherung abbilden. »Es braucht dringend höhere Regelsätze und einen höheren Mindestlohn«, verlangte er. Derzeit würden Arme als »Argument gegen Tierschutz und klimafreundlichen Anbau« benutzt.

Der Vorsitzende der Diakonie Sachsen, Dietrich Bauer, begrüßte in einer Mitteilung zwar höhere Preise »aus G...

Artikel-Länge: 4057 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die inhaltliche Basis für Protest: Konsequent linker Journalismus. Die junge Welt  3 Monate lang für 62 €!