jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.02.2020 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Ideal, ideal

Arnold Schölzel

Das deutsche Substantiv »Ideal« und das Adjektiv »ideal« stammen vom altgriechischen »eidos« ab, das schon in der antiken Philosophie vielfältige Bedeutungen hatte: von Bild über Gestalt bis Form und davon abgeleitet »oida«, »ich weiß«, also Wissen. Auch das altgriechische »idea« mit den Bedeutungen Gestalt, Erscheinung, Aussehen und Urbild (bei Plato) hat dort seine Herkunft. Durch Johann Joachim Winckelmann (1717–1768), Immanuel Kant (1724–1804), Friedrich Schiller (1759–1805) und Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770–1831) erhielt »das Ideal« in der Kunstgeschichte und Ästhetik, in der deutschen philosophischen Fachsprache, aber bald auch in der Umgangssprache einen festen Platz.

Generell fassten die Vertreter der klassischen deutschen Philosophie, des »deutschen Idealismus«, im 18. Jahrhundert drei unmittelbar zuvor entwickelte Begriffe in »Ideal« zusammen: Der europäische Rationalismus hatte den Begriff der Vollkommenheit (perfectio) entwickelt. In der...

Artikel-Länge: 3819 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €