Gegründet 1947 Donnerstag, 26. November 2020, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
27.01.2020 / Inland / Seite 4

Wege aus der Krise

Eine Veranstaltung mit der Kovorsitzenden der Partei Die Linke in Sachsen zu Schlussfolgerungen aus der Niederlage bei den Landtagswahlen

Arnold Schölzel

Die Landtagswahlen in Sachsen am 1. September 2019 brachten für den Landesverband der Partei Die Linke – in ihm sind 8.000 von bundesweit mehr als 60.000 Mitgliedern organisiert – ein katastrophales Ergebnis: Der Stimmenanteil fiel von 18,9 Prozent auf 10,4 Prozent, die Landtagsfraktion verkleinerte sich um 13 Mandate auf jetzt 14. Sie habe sich diese »Zäsur« nicht vorstellen können, sagte die Kovorsitzende des Landesverbandes, Landtagsabgeordnete und Chemnitzer Stadträtin Susanne Schaper am Sonnabend in Heidenau bei Dresden. Sie sprach auf Einladung der Regionalgruppe Dresden des Rotfuchs-Fördervereins vor mehr als 50 Gästen über »Die Linke im Jahr 2020 – nach den Wahlen 2019«.

Schaper sprach freimütig und auch selbstironisch über Konsequenzen aus dem Absturz: In weiten Teilen des Bundeslandes existieren keine Abgeordnetenbüros mehr, die Arbeit muss auf weniger Schultern verteilt werden, die Finanzen sind erheblich geschmälert, der Rechtsruck machte Die ...

Artikel-Länge: 4322 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €