Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Gegründet 1947 Montag, 3. August 2020, Nr. 179
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti« Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
16.01.2020 / Ansichten / Seite 8

Härtere Gangart

Strategie des deutschen Kapitals

Simon Zeise

Der Schreck sitzt den Konzernchefs tief in den Knochen. Das Wirtschaftswachstum der Bundesrepublik siecht dahin. Um schlappe 0,6 Prozent hat das Bruttoinlandsprodukt im vergangenen Jahr nur noch zugelegt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch verkündete – und die Aussichten werden nicht besser.

Das macht für das deutsche Kapital ein Umdenken erforderlich. Jahrelang gab der Präsident des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbauunternehmen (VDMA), Carl Martin Welcker, das liberale Gewissen seiner Zunft. Der Vorsitzende der deutschen Schlüsselindustrie, die von den boomenden deutschen Exporten profitierte wie kaum eine andere, wollte nichts von Protektionismus wissen. Alles Hasenfüße, die ewigen Hetzer gegen China. »Wir haben das bessere System, und das bessere System wird sich durchsetzen«, gab er zum besten.

Doch die konjunkturelle Tristesse kratzt am Selbstbewusstsein des deutschen Kapitals. Gegenüber der Konkurrenz brau...

Artikel-Länge: 2920 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €