Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
14.01.2020 / Ansichten / Seite 8

Ramelows Projekt

Linke und CDU in Thüringen

Nico Popp

Wer ganz und gar angekommen ist und etwas zu melden hat im Staatsgeschäft, verfügt über seine eigenen journalistischen Barden. Auch dieses Häkchen kann Bodo Ramelow nun setzen. Dem Kommentator der Thüringer Allgemeinen fiel zu Ramelow am Montag dieser Satz ein: »Wenn die meisten den einen, breiten Weg gingen, nahm er oft allein den anderen, schmalen, unbekannten.« Wer es hinbekommt, den notorischen Posterboy des beinharten Opportunismus in der Linkspartei auf nonkonformistischen Einzelgänger zu frisieren, darf sich noch ganz andere Sachen zutrauen. Das ist gut so, denn bald wird viel Arbeit anfallen.

Die Partei Die Linke steht nämlich kurz davor, die nächste Hürde auf dem langen Weg hin zu ihrer Verwandlung in eine austauschbare Option und Personalreserve für die bürgerliche Staatsverwaltung zu nehmen. Ob die »projektorientierte Regierungsarbeit«, über die Ramelow »intensiv« mit dem Thüringer CDU-Chef Mike Mohring geredet hat und reden möchte, nun so ausf...

Artikel-Länge: 3001 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €