Gegründet 1947 Freitag, 22. Februar 2019, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
17.05.2003 / Feuilleton / Seite 12

S. verzweifelt gesucht

Wer ist Stakeknife? Danny Morrison, ehemaliger Direktor des Öffentlichkeitsreferates von Sinn Féin, gibt seine Sicht der Dinge (erster Teil)

Am vergangenen Wochenende wurde der Westbelfaster Bauarbeiter Alfredo Scappaticci in irischen und britischen Medien als Stakeknife »enttarnt«. Es wurde behauptet, er sei ein britischer Topspion in der IRA und an bis zu 40 Morden beteiligt. Das britische Verteidigungsministerium verkündete, Scappaticci sei nach England in Sicherheit gebracht worden, in ein »Spukschloß«, wie eine Zeitung wissen wollte. Am Mittwoch sprach Scappaticci im Büro seines Belfaster Anwaltes mit zwei Pressevertretern und erklärte, alle Behauptungen entbehrten jeglicher Grundlage. Er habe Belfast nicht verlassen. Warum man ihn beschuldige, Stakeknife zu sein, wisse er nicht. Auf seine IRA-Mitgliedschaft angesprochen, erklärte er, er sei bis vor dreizehn Jahren in der irisch-republikanischen Bewegung aktiv gewesen.

Das führende Sinn-Féin-Mitglied Gerry Kelly räumte auf einer Pressekonferenz ein, daß Stakeknife existieren könne, und forderte zur Identifizierung derjenigen auf, die di...

Artikel-Länge: 4573 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €