jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
31.12.2019 / Inland / Seite 2

»Bereicherung, Kontrolle und Vetternwirtschaft«

Von wegen Wohlfahrt für Arbeiter: Ermittlungen bei hessischen Awo-Kreisverbänden wegen Filz mit System. Ein Gespräch mit Benno Hafeneger

Dieter Hintermeier

Mit der Arbeit von Wohlfahrtsverbänden sind Sie gut vertraut. Hatten Sie mit so einem Maß an Betrug und Untreue, wie es bei der Awo in Frankfurt am Main und Wiesbaden anscheinend an der Tagesordnung war (jW berichtete), gerechnet?

Kleinere Betrügereien gibt es überall in der Gesellschaft. Aber diese Systematik hat mich überrascht. Der Fall gehört bei den jetzigen Erkenntnissen zu den größten Skandalen bei den Wohlfahrtsverbänden in der Geschichte der Bundesrepublik.

Was hat Sie am meisten schockiert?

Es sind zwei Aspekte. Zum einen, dass sich dieser Fall über lange Zeit in einem solchen Ausmaß entwickeln konnte und angeblich niemand etwas bemerkt hat. Das ist völlig unglaubwürdig. Zum anderen, dass Teile eines Wohlfahrtsverbandes, der in der Tradition der Arbeiterbewegung und dessen Werten wie Solidarität, Gemeinwohl und Brüderlichkeit steht, all das mit geradezu kr...

Artikel-Länge: 4151 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €