Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
28.12.2019 / Ausland / Seite 7

Generalstreik gegen Modi

Proteste in Indien: Großstädte erhöhen »Sicherheitsvorkehrungen«. Gewerkschaften und linke Parteien rufen zu Ausstand auf

Matthias István Köhler

Auch am Freitag gingen in ganz Indien wieder Tausende gegen das neue Einbürgerungsgesetz und die Nationalen Bevölkerungsregister auf die Straßen. Laut Medienberichten hatten die Behörden in den wichtigsten Großstädten des Landes zuvor die »Sicherheitsvorkehrungen« erhöht. In der Hauptstadt Neu-Delhi erließ die Polizei demnach in einigen Stadtteilen Notstandsgesetze, die die Ansammlung von Menschengruppen verbieten sollten.

Im bevölkerungsreichsten Bundesstaat Indiens, Uttar Pradesh, wurde in der Nacht zu Freitag laut Regierung der Zugang zum Internet gesperrt. Zudem wurden in dem nordindischen Staat, in dem laut Behörden bei den Protesten in den vergangenen Wochen bislang 19 Menschen gestorben sind, paramilitärische Einheiten und Überwachungsdrohnen eingesetzt. Wie das Nachrichtenportal des Senders Al-Dschasira am Donnerstag berichtete, hatte der Regierungschef von Uttar Pradesh, Yogi Adityanath zuvor »Rache an den Protestierenden« versprochen. Adityanath...

Artikel-Länge: 4117 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €