Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.12.2019 / Ausland / Seite 7

Islamfeindlich und rassistisch

Proteste in Indien gegen geändertes Staatsbürgerschaftsgesetz weiten sich aus

Silva Lieberherr und Aditi Dixit, Mumbai

In Indien gehen die Proteste gegen die vergangenen Freitag in Kraft getretene Änderung des Staatsbürgerschaftsgesetz weiter, mit der nicht-muslimischen Migranten, die vor 2015 aus den Nachbarländern eingewandert sind, die Einbürgerung erleichtert werden soll. Während viele die damit einhergehende Diskriminierung von muslimischen Migranten kritisieren, lehnen die Demonstranten im nordostindischen Bundesstaat Assam jegliche Einwanderung ab. Dort besteht seit dem 11. Dezember eine Ausgangssperre, Verkehr und Kommunikation sind stark eingeschränkt, und das Militär hat seine Präsenz erhöht. Bisher sind bei den Protesten sechs Menschen ums Leben gekommen, vier davon wurden von der Polizei erschossen.

Außer in Assam ist der Widerstand gegen die Gesetzesänderung besonders groß im östlichen Bundesstaat Westbengalen, der Hauptstadt Neu-Delhi und in vielen Teilen Südindiens. Dort sehen viele in der Gesetzesänderung eine Verletzung der laizistischen Verfassung des La...

Artikel-Länge: 3487 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.