Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
14.12.2019 / Feuilleton / Seite 11

Je später es wird

Angemessene Panik: Die neue Melodie & Rhythmus mit dem Schwerpunkt Ökologie

Michael Saager

Wer hätte es gedacht? Das Beste kommt zum Schluss. Da war man bereits dabei, sich leicht irritiert zu fragen, weshalb in dieser doch ziemlich gelungenen neuen Ausgabe von Melodie & Rhythmus – Magazin für Gegenkultur mit dem Schwerpunktthema »Ökologie« ausgerechnet das verdammte »Anthropozän« nicht auftauchen will. Kommt man ja eigentlich nicht drum herum, um diese erstmals von dem Meteorologen und Nobelpreisträger Paul Crutzen im Jahr 2000 verwendete Bezeichnung für das nunmehr sechste Erdzeitalter, unsere Gegenwart. Traurige, ärgerliche, hochdramatische Sache. Klimakrise, Artenschwund, überall Toxine, Versauerung der Meere, Versteppung, Entwaldung etc. Der Mensch hat das gesamte Erdsystem derart gravierend auf den Kopf gestellt, nein zerstört, und Anthropozän bringt diese tiefgreifende ökologische Diagnose eben auf den Begriff.

Kräfte ausbooten

Oder auch nicht. Der schwedische Humanökologe Andreas Malm, kluger marxistischer Theoretiker der Erderwärmu...

Artikel-Länge: 6193 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!