1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
14.12.2019 / Ausland / Seite 6

Wasserversorgung unterm Hammer

Brasilien: Parlament hat Weg zur Privatisierung kommunaler Infrastruktur freigemacht

Hannah Lorenz

Während in Chile in diesen Wochen Massen gegen die Folgen eines ungebremsten Kapitalismus in allen Bereichen auf die Straßen gehen, hält die regionale Großmacht Brasilien weiter Kurs auf ein solches Wirtschaftsmodell. Die nun beschlossene landesweite Privatisierung bei Wasser und Abwasser stellt einen wichtigen Durchbruch für die radikalen Verfechter eines »freien Marktes« um Wirtschaftsminister Paulo Guedes dar.

Mit 276 gegen 124 Stimmen votierte am späten Mittwoch abend (Ortszeit) eine klare Mehrheit in Brasiliens Abgeordnetenhaus für erste Teile eines Gesetzesvorschlags zur »Aktualisierung des rechtlichen Rahmens der sanitären Grundversorgung«. Die Initiative dazu war vom Bundessenat ausgegangen. Eingebracht hatte sie dort Senator Tasso Jereissati aus dem nördlichen Bundesstaat Ceará. Der Großunternehmer ist ein Spitzenpolitiker der konservativen PSDB. Vor dem Aufstieg des Faschisten Jair Bolsonaro und seiner Bewegung war diese der wichtigste Gegenpart...

Artikel-Länge: 3360 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €