Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
30.11.2019 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Die reale Gefahr

In einer Botschaft an die kubanische Nationalversammlung ging Staatschef Fidel Castro im Dezember 2007 auf die Zerstörung der Atmosphäre durch Treibhausgase ein

Kollegen der Nationalversammlung! Eure Arbeit ist sehr hart. Als wir uns den wachsenden Bedürfnissen gegenübersahen, die unsere Gesellschaft als Erbe der Yankee-Neokolonie am 1. Januar 1959 übernahm, träumten viele von uns davon, ein Land mit vollkommener Gerechtigkeit und totaler Unabhängigkeit zu schaffen. In dem beschwerlichen und ungleichen Kampf kam aber ein Zeitpunkt, an dem wir völlig allein blieben.

Unser Stolz ist heute, da wir kurz vor dem 50. Jahrestag unseres Sieges stehen, wohl begründet. Denn wir haben dem mächtigsten je in der Geschichte geschaffenen Imperium fast ein halbes Jahrhundert widerstanden. (…)

Das, was die internationale Presse in den vergangenen Tagen in ihren Berichten über Kuba am meisten unterstrichen hat, war der Satz, den ich am 17. dieses Monats in einem Schreiben an den Direktor der Podiumsgespräche des kubanischen Fernsehens schrieb und der besagt, dass ich nicht jemand bin, der sich an die Macht klammert. Ich kann hinzu...

Artikel-Länge: 4736 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €