Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
27.11.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Präsent nach der Wahl

Polen: Betreiberkonzern legt letzten Hochofen im Stahlwerk Nowa Huta still. Gewerkschafter »enttäuscht«

Reinhard Lauterbach

Das ganze zu Ende gehende Jahr über gab es im Krakower Stadtteil Nowa Huta ein bisschen Nostalgie, mit Ausstellungen und thematischen Stadtführungen. Schließlich war das Stahlwerk, das der ursprünglich eigenständigen Stadt den Namen (Neue Hütte) gab, ab 1949 errichtet worden – und damit 70jähriges Jubiläum angesagt. Jahrzehntelang lebte Nowa Huta von und mit dem Stahlwerk: 40.000 Beschäftigte arbeiteten Ende der 80er Jahre für das Kombinat. Heute sind es direkt im Werk noch 1.100.

Auch deren Jobs sind jetzt nicht mehr sicher. Am vergangenen Wochenende begann die kontrollierte Stillegung des »großen Ofens« oder Hochofens Nummer fünf, des einzigen, der bis zuletzt in Betrieb war. Der technisch aufwendige Prozess wird etwa zwei Wochen dauern. Denn dem Eigentümer, dem luxemburgisch-britischen Stahlkonzern Arcelor-Mittal, liegt nach eigenen Angaben daran, dass der Ofen im Prinzip gebrauchsfertig bleibt – für bessere Zeiten. Zeiten also, in denen die Konjunktur...

Artikel-Länge: 4135 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €