03.05.2003 / Feuilleton / Seite 14

Kontrolliert

Kurz knallt gut (4): Deutsche Auslandssemester

Piper Alpha

Mein bisheriger Lieblingsfilm auf den Potsdamer Sehsüchten ist der »Kontrolleur« von Peter Vogt. Erzählerische Dichte und soziale Genauigkeit erinnerten an den frühen Milos Forman. Da das feinfühlige Drama um einen frustrierten Looser, der plötzlich Macht über ein Menschenleben erhält, von der berühmten Talentschmiede in Lodz kommt, hatte ich mich auf ein zähes Radebrechen eingestellt und staunte nicht schlecht, als ich einem waschechten Schwarzwälder gegenüberstand, der bis Anfang 30 als RTL-Redakteur jobbte und dann froh war, überhaupt an irgendeiner Filmhochschule genommen zu werden. Inzwischen träumt er von deutsch-polnischen Koproduktionen und darf in die Meisterklasse von Regielegende Andrzej Waida. Gäbe es keine SARS-Quarantänebestimmungen, hätte ihm ein Festival das Ticket nach Australien gezahlt, da »Kontrolleur« zur gleichen Zeit down under im Wettbewerb läuft.

Ebenfalls in ...

Artikel-Länge: 2790 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe