Gegründet 1947 Freitag, 28. Februar 2020, Nr. 50
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
18.11.2019 / Politisches Buch / Seite 15

Spaltung durch »Wiedervereinigung«

Die DDR hat es gegeben: Siegfried Prokop über ostdeutsche Lebenswege

Holger Czitrich-Stahl

Die Kritik des einseitig abwertenden Umgangs mit der DDR war bereits der rote Faden von Siegfried Prokops Buch »Die DDR hat’s nie gegeben« aus dem Jahr 2017. Mit diesem Band erreichte der Historiker ein breites Publikum, vor allem in den ostdeutschen Ländern (aber keineswegs nur dort). Hatte Prokop seinerzeit vor allem Weichenstellungen der DDR-Geschichte anhand von zum Teil schwer zugänglichen Quellen rekonstruiert und kommentiert, so geht er in seinem soeben erschienenen Buch »Lebenswege in der DDR« etwas anders vor.

Er will nun den subjektiven Faktor »und damit die Vielschichtigkeit, Kompliziertheit und Komplexität des Werdeganges der DDR« unterstreichen. Es ist nicht zuletzt angesichts aktueller politischer Verwerfungen notwendig, die DDR auch auf dieser Ebene so zu präsentieren, wie sie war, und nicht, wie sie nach Zweckmäßigkeitsüberlegungen zu sehen sei. Nicht ohne Grund zitiert Prokop aus der FAZ, dass Deutschland »das einzige Land ist, das durch ...

Artikel-Länge: 3627 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €