Gegründet 1947 Sa. / So., 29. Februar / 1. März 2020, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
18.11.2019 / Ausland / Seite 6

Einsatz ohne Mandat verlängert

Anti-IS-Koalition will weiter gegen »Islamischen Staat« vorgehen. Berlin und Paris wollen IS-Kämpfer nicht zurück

Karin Leukefeld

Die Außenminister der US-geführten Anti-IS-Koalition haben sich am Freitag in Washington darauf geeinigt, den »Anti-IS-Kampf« in Irak und Syrien fortzusetzen. Die Minister der »Kleinen Gruppe der Internationalen Anti-IS-Koalition« erklärten abschließend, die »Aufrechterhaltung und Bereitstellung geeigneter militärischer und ziviler Mittel und Ressourcen« bliebe weiterhin »sehr wichtig«. Hervorgehoben wurde, dass die Koalition »in ihrem mehr als fünfjährigen militärischen und zivilen Einsatz (…) zusammen mit ihren Partnern Irak und Nordostsyrien aus dem Griff von IS befreit« hätten. Fast 110.000 Quadratkilometer Land mit wichtigen Städten habe der »Islamische Staat« in seiner Hochzeit kontrolliert, und rund 7,7 Millionen Menschen habe die Koalition befreit. Ihre Mitglieder hätten zudem »über 20 Milliarden US-Dollar für humanitäre Unterstützung und Stabilisierungshilfe zur Unterstützung der Menschen in Irak und Syrien« aufgebracht und »über 220.000 Sicherhe...

Artikel-Länge: 4330 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €