Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
13.11.2019 / Ausland / Seite 6

Dumpfer Antikommunismus

Philippinische Streitkräfte intensivieren Hatz auf kirchliche und zivilgesellschaftliche Organisationen

Rainer Werning

Das philippinische Verteidigungsministerium und die Streitkräfte des Landes (AFP) sehen buchstäblich rot. Am Dienstag vergangene Woche präsentierte Generalmajor Reuben Basiao, stellvertretender Chef des AFP-Geheimdienstes, im Rahmen einer Anhörung zum Modernisierungsprogramm der Streitkräfte im Repräsentantenhaus eine Liste mit insgesamt 18 Organisationen, Parteien und Gruppierungen, die als »kommunistische terroristische Frontorganisationen« einzustufen seien. Darunter, so der General, befänden sich neben dem Nationalen Kirchenrat der Philippinen, dem landesweit größten Zusammenschluss der protestantischen Kirchen, das Hilfswerk Oxfam und die Frauenpartei Gabriela sowie 15 weitere national und regional sozial engagierte Organisationen.

Die Präsentation Basiaos verfolgte den Zweck, den aktuell gültigen »Aufstandsbekämpfungsplan Kapayapaan (Frieden)« von Präsident Rodrigo Duterte, der in Personalunion zugleich Oberkommandierender der AFP ist, zu befeuern. ...

Artikel-Länge: 4043 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €