Gegründet 1947 Donnerstag, 2. April 2020, Nr. 79
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
25.04.2003 / Inland / Seite 5

Wedel: Was wäre, wenn ...

... die Wehrpflicht fiele

Mathias Wedel

Dann wäre sie gefallen, wahrscheinlich durch einen Schuß in den Rücken: Süß und ehrenvoll ist es, fürs Vaterland zu sterben. Die Militaristen würden sie mit den Hinterhufen verscharren wie einen öligen Flintenlappen, der eigentlich in den Sondermüll gehört. Sie bekäme nicht mal ein Begräbnis erster Klasse. Die Wehrpflicht kann man nämlich weder mit Blücher noch mit Rommel in eine Reihe stellen. Sie gehört nicht aufs heroische Bücherbord. Quasi eine ganze Bevölkerung in irrationaler Angst vor Kommunisten und Chinesen und über Jahrzehnte unter Waffen zu halten, ist Gehirnwäsche und Nötigung per Staatsgewalt. Und junge Männer monatelang in Kasernen und Feldlager zu sperren, sie das Stoßsaufen zu lehren und den Furzwettbewerben auf den Mannschaftsstuben auszuliefern, ist Freiheitsberaubung und Folter. Die Wessis sind zu Hunderten nach Westberlin und zu Tausenden in soziale Zwangsdienste geflohen, um dem zu entgehen. Einige wenige Ossis wurden Spatensoldaten u...

Artikel-Länge: 3844 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!