Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.10.2019 / Inland / Seite 8

»Bürgerliches Eigentum am Müll wird verteidigt«

Kapitalismus lässt grüßen: Wer Lebensmittel vor dem Wegwerfen rettet, muss mit einer Verurteilung rechnen. Gespräch mit Max Malkus

Oliver Rast

Das Oberste Bayerische Landesgericht bestätigte vergangene Woche den Schuldspruch im Verfahren wegen »Containerns« gegen die beiden Angeklagten Caroline und Franziska (jW berichtete). Was war Gegenstand des Verfahrens?

Den beiden Studentinnen wurde vorgeworfen, gemeinsam weggeworfene Lebensmittel aus einem Abfallcontainer eines Supermarktes genommen zu haben. Die Staatsanwaltschaft forderte zu Beginn des Verfahrens eine Strafe von 1.200 Euro pro Person. Unter Polizeiaufsicht mussten die beiden damals die Lebensmittel wieder in den Abfallcontainer geben. Ein Schaden ist dabei nicht entstanden.

Welche gerichtlichen Instanzen haben die beiden Betroffenen bislang durchlaufen?

Das Ermittlungsverfahren hatte zu einem Strafbefehl über 1.200 Euro geführt, dem Caro und Franzi widersprachen. Im Februar fand die Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht ...

Artikel-Länge: 3909 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €