Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 5. Juli 2022, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
18.10.2019 / Ansichten / Seite 8

Falsche Prioritäten

Labour und das »Brexit«-Abkommen

Christian Bunke, Manchester

Diese Woche wurde in Großbritannien Geschichte geschrieben, und das hat nichts mit dem »Brexit« zu tun. 84.000 Beschäftigte der britischen Post stimmten in einer Urabstimmung mit einer Mehrheit von 97,1 Prozent für einen Streik zur Verteidigung ihrer Löhne und Arbeitsbedingungen. Die Post war von der konservativen Regierung unter David Cameron privatisiert worden, seitdem stehen die dort Arbeitenden unter zunehmendem Druck durch das Management.

Es wären genau diese Arbeiter, die von einer Wiederverstaatlichung, wie sie von der Labour-Partei gefordert wird, profitieren würden. Viele dieser nun in einen Arbeitskampf eintretenden Lohnabhängigen würden bei Neuwahlen eine Partei wählen, die sich den Kampf dafür auf die Fahnen schreibt.

Womit wir wieder beim »Brexit« wären. Denn Labour verabschiedet sich gerade mit Riesenschritten vom Kampf für die soziale Transformation des Landes zugunsten arbeitender Menschen, um statt...

Artikel-Länge: 2877 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €