Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
14.10.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Stolz auf soziale Grausamkeit

Moscovici bezeichnet die in Griechenland angewandte Sparpolitik als »brutal« und »notwendig«

Efthymis Angeloudis

Der EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovisi hat sich nach fünf Jahren im Amt am Donnerstag von der Euro-Gruppe verabschiedet und ein Resümee seiner Amtszeit gezogen, da die Sitzung am Mittwoch die letzte für ihn gewesen war. Als Moscovici als französischer Finanzminister an seinem ersten Treffen des EU-Gremiums teilnahm, konzentrierten sich die Wirtschafts- und Finanzminister der Euro-Zone, wie er sagte, auf Unterstützungsprogramme, befasse sich aber nun mit langfristigen Projekten.

Bei den »Hilfsprogrammen« stelle er fest, dass Fehler gemacht wurden. So hätten zum Beispiel die »Entscheidungen über Griechenland schneller und demokratischer« getroffen werden können. »Ich bin jedoch nicht hier, um das zu beurteilen, da Politik die Kunst des Möglichen ist«, sagte er laut der griechischen Nachrichtenagentur AMNA am Donnerstag und erklärte, »stolz« zu sein auf das, was die Euro-Gruppe erreicht hätte.

Stolz auf ein Programm, dass der scheidende EU-Wirts...

Artikel-Länge: 2978 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €