Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
07.10.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft

Antragsteller bei Gewerkschaftstag fragen, was wie produziert werden soll und wer darüber entscheidet

Daniel Behruzi

Transformation – das wird, so viel steht bereits fest, das Wort des IG-Metall-Gewerkschaftstags 2019. Viele Debatten werden sich diese Woche in Nürnberg darum drehen, wie sich die Digitalisierung, die notwendige Abkehr von fossilen Brennstoffen und andere globale Umbrüche auf die Situation der Beschäftigten auswirken – und wie die Entwicklung in deren Sinne gestaltet werden kann. Ein Antrag aus Frankfurt am Main mit dem Titel »Mehr Demokratie wagen: Die Transformation braucht Wirtschaftsdemokratie und Industriepolitik« wirft diesbezüglich eine entscheidende Frage auf: Wer bestimmt darüber, was wie produziert wird?

»Nach wie vor ist der Profit der Unternehmen ihr vorrangiges Ziel. Damit ist ein Umsteuern zu sozial und ökologisch verträglichem Wirtschaften sch...

Artikel-Länge: 2394 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €