Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Gegründet 1947 Dienstag, 4. August 2020, Nr. 180
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti« Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
04.10.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

»Das ist eine Frage der Umverteilung«

Republik weit entfernt von gleichwertigen Lebensverhältnissen. Gespräch mit Patrik Köbele

Interview: Markus Bernhardt

Anlässlich des 30. Jahrestags der deutschen »Einheit« diskutiert die Politik über das Verhältnis von West und Ost. Zu welchem Schluss kommen Sie diesbezüglich?

Zuallererst würde ich nicht von »Einheit« sprechen. Es ist damals zur Einverleibung der DDR durch die BRD gekommen. Dadurch wurde der Sozialismus in der DDR beseitigt und das Eigentum der DDR und ihrer Bürger über die Treuhand dem Kapital der BRD zum Fraß vorgeworfen. Das Versprechen von »blühenden Landschaften« des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl (CDU) hat sich bis heute nicht erfüllt. Viele Menschen im Osten fühlen sich diskriminiert und auch abgehängt. Sie nehmen wahr, dass ihre Lebensleistung nicht anerkannt wird und fühlen sich oft noch immer als Bürgerinnen und Bürger zweiter Klasse. Strafrenten, Berufsverbote und Antikommunismus verstärken das.

Also fühlen sich viele Ostdeutsche zu Recht ausgegrenzt?

Ja. Noch heute wird so getan, als sei das Leben in der DDR geprägt gewesen von Staatss...

Artikel-Länge: 3247 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €