Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.04.2003 / Ansichten / Seite 2

Mal wieder über Sozialismus reden: Jeder für sich und der BDI gegen alle?

jW sprach mit Aron Amm, Vorsitzender der Sozialistischen Alternative (SAV) in Berlin und Mitglied der SAV-Bundesleitung

Wolfgang Pomrehn

F: Alle Jahre wieder veranstaltet die SAV über Ostern ihre Sozialismus-Tage. Warum sollen die Leute ausgerechnet zu Ihnen und nicht zum halben Dutzend ähnlicher Veranstaltungen der Konkurrenz gehen?

Ich denke, daß der Verlauf des Kriegs gegen den Irak wichtige Fragen für die Bewegung aufgeworfen hat, und über die wollen wir diskutieren. Zum Beispiel: Sind die USA allmächtig? Welche Auswirkungen hat der Krieg für den Irak und den Nahen Osten? Oder: Wie groß ist die Gefahr weiterer Kriege? Diese Fragen werden natürlich nicht nur bei uns diskutiert, aber wir denken, daß es Schwächen in der Antikriegsbewegung gab. Zum Beispiel war sie zu wenig regierungskritisch. Wir halten es auch für einen Fehler, daß die soziale Frage zu wenig aufgegriffen wurde und es aus diesem Grunde zu wenig Protest in den Betrieben gab. Und außerdem: Nach dem Krieg ist vor dem Krieg, das heißt, solange der kapitalistische Konkurrenzkampf fortbesteht, solange sind auch weit...

Artikel-Länge: 2970 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €