Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
28.09.2019 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Succotash

Maxi Wunder

»Warum fühle ich mich so dreckig, wenn ich morgens aufwache? Als erstes frage ich mich, ob ich wohl in der Lage sein werde zu scheißen. Wird mein Körper wohl funktionieren? Wird mein Darm in Bewegung kommen? Hat die alte Klapperkiste mein Essen braun gemacht?«

Bevor Leonard Cohen Singer-Songwriter wurde, versuchte er sich als Schriftsteller. Das Zitat stammt aus seinem 1966 veröffentlichten Roman »Beautiful losers« und zeigt den für seine späteren seichten und spirituellen Songs (»Suzanne«, »Halleluja«) berühmten Musiker noch von einer weniger gefälligen Seite. Lange vor Charles Bukowski und Charlotte Roche schrieb er in der »Tell it like it is«-Tradition des kanadischen Dichters Irving Layton, den Cohen auch als Gewährsmann für seine spezielle Sympathie für den Terrorismus vorschob: »I don’t like it when it’s manifested on the physical plane – I don’t really enjoy the terrorist activities – but Psychic Terrorism.« So berief er sich – in einem Interview z...

Artikel-Länge: 3060 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €