Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
23.09.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Wo Rauch ist, sind auch Steuern

Niederlande: Fiskus fordert Milliardennachzahlung von weltweit zweitgrößtem Tabakkonzern

Gerrit Hoekman

Das niederländische Finanzamt fordert von British American Tobacco (BAT) eine Steuernachzahlung in Höhe von einer Milliarde Euro. Das berichtete die investigative Plattform De Onderzoeksredactie am Donnerstag. Der zweitgrößte Tabakkonzern der Welt mit Sitz in London soll zwischen 2003 und 2016 über Tochterfirmen systematisch Steuern vermieden haben.

Ein Teil des weltweiten Gewinns von BAT fließt laut De Onderzoeksredactie durch eine Holding in den Niederlanden. Dabei gewährt der Konzern, der für die Zigarettenmarken Camel und Lucky Strike bekannt ist, Kredite an Tochterfirmen über niederländische Kapitalgesellschaften. Über die Zinsen, die diese Tochterfirmen für die Kredite bezahlten, drücke BAT den Gewinn vor Ort. Und damit auch die Umsatzsteuer, die das Tochterunternehmen in den betroffenen Ländern eigentlich bezahlen müsste. Was BAT durch die Zinsen verdient, ging von den Niederlanden aus direkt an den Mutterkonzern in Großbritannien – zum Nachteil de...

Artikel-Länge: 3556 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €