Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
14.09.2019 / Inland / Seite 8

»Breitere Bündnisse, klarerer antikapitalistischer Kurs«

»Feminist Futures Festival« in Essen: Was der Bewegung in der BRD noch fehlt. Ein Gespräch mit Franza Drechsel

Gitta Düperthal

Das internationale feministische Festival hat am Donnerstag in Essen begonnen und endet am Sonntag. Rund 1.400 Teilnehmende schmieden dort Bündnisse für einen klassenpolitischen Feminismus. Welche spannenden Einflüsse aus anderen Teilen der Erde sind hervorzuheben?

Unser Team hat Feministinnen aus den Bewegungen vieler Länder eingeladen, weil wir von ihnen hören wollen, wie sie sich organisieren und was wir in Deutschland von ihnen lernen können. So berichten Frauen aus Lateinamerika, aus afrikanischen, asiatischen, arabischen und europäischen Ländern von ihrer politischen Arbeit.

Können Sie Beispiele nennen?

In Brasilien wehren sich zunehmend schwarze Aktivistinnen gegen den autoritären Rechtsruck unter Präsident Jair Bolsonaro, vor allem auch gegen die hohe Mordrate an Frauen. Gegen die sogenannten Femizide formiert sich Protest. Ein bekannter Fall ist der Mord an der Stadträtin Marielle Franco in Rio de Janeiro. Sie wurde am 14. März 2018 erschossen. N...

Artikel-Länge: 3955 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €