Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Januar 2020, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
14.09.2019 / Ausland / Seite 7

Nur ein Vorgeschmack

Widerstand gegen Macrons »Rentenreform« in Frankreich: Öffentliche Verkehrsbetriebe in Paris lahmgelegt

Hansgeorg Hermann, Paris

Ein umfassender Streik der Verkehrsbetriebe hat am Freitag das öffentliche Geschäftsleben in der französischen Hauptstadt Paris nahezu vollständig zum Erliegen gebracht. Die Arbeitsniederlegung kennzeichnete den Beginn einer landesweiten Widerstandskampagne gegen die geplante »Rentenreform« des neoliberalen Präsidenten Emmanuel Macron. Für die Opposition stellt die Rentenformel des Staatschefs – »ein Euro Rente für einen Euro Beitragsleistung« – den letzten Schritt hin zur völligen »Vernichtung des französischen Sozialstaats« dar, wie die Pariser Tageszeitung Libération in ihrer Freitagausgabe anmerkte.

Der Pariser Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Thomas Piketty hält die vom Präsidenten und seinem rechtskonservativen Ministerpräsidenten Edouard Philippe so bezeichnete »Universalrente« für eine Schimäre. Die »systemische Reform« des bisher geltenden Gesellschaftsvertrags stelle einen erneuten Angriff auf die Schichten mit den niedrigen Löhnen zugunst...

Artikel-Länge: 4013 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €