Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Januar 2020, Nr. 21
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
11.09.2019 / Inland / Seite 5

Unter dem Durchschnitt

OECD-Studie zu BRD: Mehr Beschäftigte mit Berufsausbildung, aber starkes Lohngefälle

Die Beschäftigungschancen von Erwachsenen in Deutschland mit klassischer Berufsausbildung haben sich zwischen 2005 und 2017 einer Studie der OECD zufolge erhöht. Ihre Beschäftigungsquote sei von 78 auf 84 Prozent gestiegen, geht aus der am Dienstag veröffentlichten Untersuchung »Bildung auf einen Blick« der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervor. In den 36 Mitgliedsstaaten insgesamt sei der Anteil in diesem Zeitraum dagegen von 79 auf 78 Prozent gesunken. Trotz der verbesserten Jobchancen erzielen Erwachsene ohne Hochschulabschluss deutlich niedrigere Einkommen: Sie verdienen in Deutschland 39 Prozent weniger als Personen mit einem Bachelor-Abschluss. Im OECD-Schnitt ist das Gefälle mit 31 Prozent nicht so stark ausgeprägt.

Die Beschäftigungsquote von Erwachsenen in Deutschland mit einem Hochschulabschluss stagnierte bei 88 Prozent. Allerdings ist der Bereich der Hochschulbildung im untersuchten Zeitraum gewachsen. J...

Artikel-Länge: 3102 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €