Gegründet 1947 Sa. / So., 29. Februar / 1. März 2020, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
05.09.2019 / Inland / Seite 5

»Cum-Ex«-Strafprozess gestartet

Richter relativiert zum Prozessbeginn Anklage und spricht von »Beihilfe« zur Steuerhinterziehung

Erstmals sitzen in Deutschland ehemalige Banker im Zusammenhang mit dem »Cum-Ex«-Steuerskandal auf der Anklagebank, durch den der Fiskus Milliarden von Euro verloren hat. Vor der 12. Großen Strafkammer des Landgerichts Bonn mussten sich am Mittwoch die beiden britischen Investmentbanker Martin S. und Nicholas D. verantworten, die den deutschen Staat mit verfälschten Aktiengeschäften (»Cum-Ex«) zwischen 2006 und 2011 um 447,5 Millionen Euro gebracht haben sollen. Das Geschäftsmodell der beiden sei »auf der betrügerischen Erlangung von Steuergeldern basiert« gewesen, sagte Staatsanwältin Anne Brorhilker bei der gut zweistündigen Verlesung der Anklageschrift. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Briten Beteiligung an 34 Fällen der besonders schweren Steuerhinterziehung vor. Ihnen droht damit eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren.

Doch bereits nach der Verlesung der Anklageschrift schien der vorsitzende Richter Milde mit den Invest...

Artikel-Länge: 2940 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €