Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
29.08.2019 / Inland / Seite 5

Geldversprechen vor der Wahl

Kohleausstieg bis 2038: Bundeskabinett beschließt Milliardenhilfen für betroffene Regionen

Die Bundesregierung hat kurz vor den Landtagswahlen im Osten Milliardenhilfen für die vom sogenannten Kohleausstieg betroffenen Regionen beschlossen. Das Kabinett brachte am Mittwoch einen Gesetzentwurf für den Strukturwandel auf den Weg, der den Wegfall kompensieren soll. In den Kohleregionen in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen hängen noch Tausende Jobs an der Förderung und Verarbeitung des fossilen Energieträgers. Am Sonntag wird in Brandenburg und Sachsen ein neuer Landtag gewählt. Den bislang in Potsdam und Dresden dominierenden Parteien SPD und CDU droht Umfragen zufolge der Verlust ihrer Führungsrolle.

Wenn schon Geld versprochen wird, dann zum möglich günstigsten Zeitpunkt, mag sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gedacht haben, als er am Mittwoch in Berlin verkündete: Die Bundesregierung halte Wort. Der Staat lasse die Menschen nicht allein, und der Kohleausstieg müsse für die betroffenen Regionen zur Cha...

Artikel-Länge: 3598 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €