Gegründet 1947 Freitag, 3. April 2020, Nr. 80
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
28.08.2019 / Ausland / Seite 7

Willkommener Vorwand

Von Geflüchteten besetzte Häuser in Athens Bezirk Exarcheia geräumt. Eigentliches Ziel: Anarchisten

Tina Stefi

Im Zentrum Athens hat die Polizei am Montag morgen eine sorgfältig vorbereitete Razzia gegen vier besetzte Häuser durchgeführt. Drei Zufluchtsorte für Flüchtlinge und ein von Anarchisten gegründetes Hausprojekt im Bezirk Exarcheia wurden geräumt. Dabei wurden 143 Geflüchtete, von denen die meisten aus dem Iran, Irak, Afghanistan und der Türkei kommen, verhaftet und zunächst in das Abschiebegefängnis Petrou Ralli verbracht. 133 von ihnen befinden sich im Asylprozess und sollen in Flüchtlingsunterkünfte überstellt werden, zehn Menschen droht die Abschiebung. Zudem wurden laut einer Polizeimeldung zwei griechische und ein französischer Anarchist verhaftet. Unterstützung erhielten die Beamten von dem griechischen Energieunternehmen HEDNO, das den Strom abschaltete und verhinderte, dass andere Hausbesetzer diesen wieder in Gang setzen konnten.

Der Polizeieinsatz fand nur einen Tag nach der Vereidigung des neuen Bürgermeisters von Athen, Kostas Bakojannis, stat...

Artikel-Länge: 3704 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!