Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
09.08.2019 / Ausland / Seite 7

Annullierung gefordert

Anhaltende Proteste in Malawi gegen Ergebnis der Präsidentschaftswahl. Verfassungsgericht berät

Ina Sembdner

Am gestrigen Donnerstag begann in Malawi die Anhörung zu einem Antrag der Opposition, die Präsidentschaftswahl vom 21. Mai annullieren zu lassen. Damals stimmten dem offiziellen Ergebnis zufolge 38,6 Prozent der rund fünf Millionen Menschen, die sich an der Wahl beteiligt hatten, für Amtsinhaber Peter Mutharika von der Demokratischen Fortschrittspartei (DPP). Sein größter Konkurrent Lazarus Chakwera von der Kongresspartei (MCP) unterlag demnach mit knapp 159.000 Stimmen Differenz. EU-Wahlbeobachter hatten die Abstimmung als »gut geführt, inklusiv, transparent und hart umkämpft« bezeichnet, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Mutharika hatte bereits bei der letzten Wahl 2014 gegen Chakwera gewonnen und war mit dem Versprechen angetreten, unerbittlich gegen die Korruption im Land kämpfen zu wollen. Mittlerweile ist der 78jährige Staatschef allerdings selbst in einen Bestechungsskandal verwickelt.

Bis zum 26. Mai waren 147 Beschwerden mehrerer Parteie...

Artikel-Länge: 3346 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €