5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
06.08.2019 / Feuilleton / Seite 11

Die ewige Misere

Christoph Hein und die Frage, ob die BRD wie die DDR ist oder ob die DDR war, wie die BRD ist

Kai Köhler

»Anekdoten aus dem letzten deutsch-deutschen Kriege« kündigt Christoph Hein im Untertitel des schmalen Bandes »Gegenlauschangriff« an, der vor einigen Wochen zu seinem 75. Geburtstag erschienen ist. In fast allen Texten geht es um: Hein. Die Sammlung ist beinahe eine Autobiographie in Episodenform. Sie reicht bis in die Gegenwart. Zwei Drittel behandeln das Leben in der DDR, und am Ende stehen die Folgen, die ihr Anschluss an den siegreichen Westen hatte. Hein kennt die Literaturgeschichte. Vorbild für den Untertitel ist offensichtlich Heinrich v. Kleists »Anekdote aus dem letzten preußischen Kriege«, 1810 veröffentlicht als Appell, die Niederlage gegen Napoleon auszuwetzen. Es geht also um eine Sache, die noch nicht abgeschlossen ist, mithin um Politik. Und es geht um die Frage nach literarischen Gattungen, die also an dieser Stelle politisch ist.

Die Anekdote gibt ein – wahres oder erfundenes – Ereignis wieder. Dieses Ereignis charakterisiert einen Sach...

Artikel-Länge: 5096 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €