Gegründet 1947 Montag, 27. Januar 2020, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
08.08.2019 / Ausland / Seite 7

Fortschritte und Bomben

Während Vertreter der USA und der Taliban verhandeln, geht in Afghanistan der Krieg weiter

Knut Mellenthin

Die Verhandlungen zwischen den USA und den afghanischen Taliban kommen gut voran. Das bekundeten Sprecher beider Seiten, nachdem am Sonnabend in Doha, der Hauptstadt Katars, die achte Gesprächsrunde begonnen hat. Sie soll, so ist wenigstens die gemeinsame Planung, bis zum 1. September – nach anderen Aussagen sogar schon bis zum 13. August – mit einem Abkommen abgeschlossen werden. Danach könnten Gespräche zwischen den Aufständischen und verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen des Landes, einschließlich Regierungsvertretern, beginnen. Direkte Verhandlungen mit der Regierung in Kabul lehnen die Taliban ab, da diese nicht legitimiert, sondern nur eine Marionette der USA sei.

Indessen zeigt die Explosion einer Autobombe in Kabul am Mittwoch, wie sehr ein Ende des seit 30 Jahren andauernden Krieges immer noch entfernt ist. Nach ersten Berichten wurden mindestens 95 Menschen, überwiegend Unbeteiligte, verletzt. Der Anschlag, der nach ihren eigenen Angaben von ...

Artikel-Länge: 3960 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €