Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
22.07.2019 / Ausland / Seite 6

Latinos im Fadenkreuz

Mumia Abu-Jamal

Es gab in den USA immer wieder Phasen, in denen der Staat verstärkt auf Gewalt setzte, die sich gegen »andere« richtete, mit denen Ängste und Ressentiments geschürt wurden. Menschen, die unter dem Blickwinkel abwegiger Normen eines weißen Amerika als »Fremde« angesehen wurden. So geschehen während der »Palmer Raids« (»Palmer-Razzien«) im frühen 20. Jahrhundert, benannt nach Alexander Mitchell Palmer (1872–1936), dem damaligen US-Justizminister unter Präsident Thomas Woodrow Wilson. Zwischen 1919 und 1921 löste Palmer eine Verfolgungs- und Verhaftungswelle gegen linke Aktivisten und jüdische Radikale aus und drohte ihnen mit der Deportation in die Sowjetunion.

Ein anderes Beispiel sind in den 1940er Jahren die berüchtigten und rech...

Artikel-Länge: 2310 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €