Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.07.2019 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Dreister Versuch

Zu jW vom 15.7.: »Abgeschrieben«

Die Kritik der Botschaft der Russischen Föderation an dem grotesken Welt-Artikel vom 9.7. des »Historikers« Sven Felix Kellerhoff über die größte Panzerschlacht des Zweiten Weltkrieges im Kursker Bogen ist zu zurückhaltend. Man hätte diesen Geschichtsumschreiber mit seiner in typischer Timothy-Snyder-Manier vorgetragenen Darstellung der Geschehnisse vom 12. Juli 1943 bei Prochorowka entschiedener durch Aufführung folgender konkreter Fakten in die Schranken weisen sollen: 1. Die sowjetische Rüstungsindustrie hatte die faschistische schon Anfang 1943 quantitativ weit in den Schatten gestellt (qualitativ bereits 1941 vor allem durch die Kampfpanzer »T-34« und »KW-1«). Allein 1943 wurden in der UdSSR circa 25.000 Kampffahrzeuge produziert, im von Hitler beherrschten Europa von ’41 bis ’45 circa 26.000! 2. Nach den meisten Darstellungen prallten in der Schlacht etwa 1.500 gepanzerte Fahrzeuge aufeinander. Die D...

Artikel-Länge: 6045 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €